Sr. Iris spricht Sr. Iris spricht Sr. Iris spricht
 

 Fachbereiche 

 > Musik
 > Bildende Kunst
 > Textiles Werken
 > Sport 
 > Geschichte
 > Gemeinschafts-  
    kunde
 > Religion
 > Deutsch
 > Englisch
 > Französisch
 > Italienisch
 > Latein
 > Mathematik
 > Basismedienkurs
 > Geographie
 > Wirtschaft
 > Biologie
 > Chemie
 > Physik
 > BNT
 > NwT
 > IMP
 > Astronomie





 

Basismedienkurs

„Die Entwicklung unserer Gesellschaft zu einer Mediengesellschaft macht Medienbildung zu einem wichtigen Bestandteil allgemeiner Bildung. Ziel von Medienbildung ist es, Kinder und Jugendliche so zu stärken, dass sie den neuen Anforderungen sowie den Herausforderungen dieser Mediengesellschaft selbstbewusst und mit dafür erforderlichen Fähigkeiten begegnen können. (…)“
(Quelle: http://www.bildungsplaene-bw.de/,Lde/Startseite/BP2016BW_ALLG/BP2016BW_ALLG_ LP_MB zuletzt aufgerufen am 01.03.2016)

So begründet das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg die Einführung der Leitperspektive „Medienbildung“ im Bildungsplan 2016. Vorgegeben ist außerdem, dass die Schüler/innen der Klasse 5 einen „Basismedienkurs“ durchlaufen sollen. Wir am Mädchengymnasium St. Agnes begrüßen diesen Schritt und haben uns dazu entschlossen, den Kurs als ein eigenständiges Fach (2-stündig, halbjährig) zu unterrichten. Dazu stehen uns zwei Computerräume mit jeweils über 30 Arbeitsplätzen zur Verfügung.

Der Basismedienkurs (BMK) am St. Agnes umfasst drei größere Themenbereiche. Ein erster Schwerpunkt liegt auf dem Umgang mit dem PC. Die Schülerinnen werden spielerisch an Passwörter, Ordnungssysteme, Speichermedien, das Zehnfingersystem sowie Textverarbeitung und Präsentationsprogramme herangeführt.
Der zweite große Block widmet sich der Nutzung verschiedener Medien. Die Schülerinnen üben beispielsweise E-Mails adressatenbezogen zu formulieren und innerhalb des Schulnetzwerkes zu verschicken. Des Weiteren reflektieren die Schülerinnen ihr eigenes Medienverhalten, diskutieren Chancen und Gefahren neuer Medien und erarbeiten Möglichkeiten, besonders das Smartphone und damit verbundene Apps sinnvoll und gesundheitsverträglich zu nutzen. In Bezug auf die seelische Gesundheit kommt auch das Thema Cybermobbing zur Sprache.
Im dritten Themenbereich steht der Umgang mit Informationen aus dem Internet im Vordergrund. Die Schülerinnen werden an Recherchetechniken heran- und in den Umgang mit Urheberrechten eingeführt.

Der Basismedienkurs legt demnach den Grundstein für die weitere Medienbildung, die die Schülerinnen in ihrer Schullaufbahn noch erfahren werden. Die erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse werden in Form eines Spiralcurriculums in verschiedenen Fächern gezielt aufgegriffen, vertieft und erweitert.

Katharina Hermes & Annika Schlücker

 

 

 

  [Gästebuch]   [Kontakt]    [Impressum]   [Datenschutz]   [zurück zu Startseite