Sr. Iris spricht Sr. Iris spricht Sr. Iris spricht

                                          

 

 Fachbereiche 

> Musik
> Kunst
> Textiles Werken
> Sport
> Geschichte
> Gemeinschafts-
    kunde
> Religion
> Deutsch
> Englisch
> Französich
> Italienisch
> Latein
> Mathematik
>
Basismedienkurs
>
Geographie
> Wirtschaft
> Biologie
> Chemie
> Physik
> NWT
>
BNT





Französisch


Parlez-vous français? - Bien sûr!

Warum lernen wir Französisch?

Alle unsere Schülerinnen lernen Französisch, und das aus gutem Grund: Die französische Sprache ist nicht nur für die Menschen in Deutschland von besonderer Bedeutung, weil sie im Nachbarland Frankreich sowie in Belgien, Luxemburg oder der Schweiz als Muttersprache gesprochen wird.

Über 200 Millionen Menschen auf allen fünf Kontinenten sprechen Französisch, das neben Englisch zu den wichtigsten Verkehrs- und Amtssprachen in vielen Teilen der Welt zählt.

Auf der Grundlage des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages von 1963 ist es seit Jahrzehnten erklärter politischer Wille, die besonderen Beziehungen zwischen den beiden Völkern durch persönliche und institutionelle Kontakte zu pflegen und das Erlernen der Sprache des Partners zu fördern. Das Land Baden-Württemberg als unmittelbares Nachbarland Frankreichs übernimmt hierbei eine Schlüsselrolle.

  • Die Kombination Englisch und Französisch bietet somit beste Chancen bei der Bewerbung um einen guten Arbeitsplatz, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.
  • Darüber hinaus ist Französisch eine Brückensprache für weitere romanische Sprachen: Wer sich mit der französischen Sprache auseinandergesetzt hat, kann mit weniger Aufwand Italienisch, Spanisch, Portugiesisch oder auch Rumänisch erlernen.
  • Durch die Beschäftigung mit Frankreich und anderen französischsprachigen Ländern werden die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass unsere Schülerinnen mit Offenheit und Verständnis den Menschen und der Lebenswirklichkeit anderer Länder begegnen und so zu einer offeneren und vorurteilsfreieren Sicht gesellschaftlicher Erscheinungen und politischer Entwicklungen gelangen.
  • Und nicht zuletzt öffnet uns die französische Sprache die Türen zu einem spannenden und wundervollen Nachbarland, seinen Menschen und seiner reichen Geschichte und Kultur.

 

Französisch am St. Agnes

In einer Schnupperstunde über ein Schulhalbjahr kommen unsere Schülerinnen in Klasse 5 zum ersten Mal mit Französisch in Kontakt und erhalten einen praxisorientierten ersten Einblick: Wir lernen zum Beispiel, wie man sich auf Französisch vorstellt, begrüßt oder verabschiedet, finden erste Gesetzmäßigkeiten der Sprache heraus und erfahren außerdem einiges über Frankreich und seine Bewohner.

Gegen Ende von Klasse 5 entscheiden die Mädchen, wie es mit Französisch weitergeht: Wer ab Klasse 6 mit Latein startet, beginnt den Französischunterricht in Klasse 8, wer gleich mit Französisch startet, hat in Klasse 8 die Wahl zwischen NWT und Italienisch.


In Klasse 10 entscheiden die Schülerinnen, ob sie Französisch als Fremdsprache bis zum Abitur weiter lernen wollen. Wer Französisch wählt, bereitet im vierstündigen Kurs die schriftliche Abiturprüfung vor. In den Kursen stehen literarische Werke und landeskundliche Themen auf dem Programm.

Bis einschließlich Klasse 10 arbeiten wir mit dem Lehrwerk À plus! vom Cornelsen Verlag, ab dem Schuljahr 2014/15 mit der neuen Auflage À plus! Nouvelle Édition. Gleich von Anfang an ist die Unterrichtssprache weitgehend Französisch. Im Unterricht lernen unsere Schülerinnen neben dem Aufbau der französischen Sprache den Umgang mit Texten, zunehmend freies Schreiben, Hör- und Sehverstehen sowie Sprechen.


Lebendige Sprache, lebendiger Unterricht

Wir nutzen die Gelegenheiten, die sich uns in Stuttgart und der näheren Umgebung bieten, beispielsweise im Rahmen von cinéfête oder cinécole französische Filme in der Originalsprache mit deutschen Untertiteln anzuschauen.

Eine neunte Klasse konnte ihrer Kreativität freien Lauf lassen und schrieb, vertonte und verfilmte ein eigenes Chanson, « Il pleut ». Beim Schülerwettbewerb Franco-Musiques fand die Komposition großen Anklang, für einen Platz unter den ersten drei Teilnehmern von über 100 Einsendungen reichte es allerdings erst bei einem weiteren Versuch mit dem Chanson « Restons Cool ». Für den 2. Platz gab es einen Zuschuss für die Klassenkasse und ein persönliches Treffen mit der Künstlerin ZAZ mit anschließendem Konzert in Frankfurt.   


Persönliche Kontakte pflegen

In Klasse 8 organisieren wir einen Frankreich-Austausch mit dem Centre Madeleine Daniélou in Rueil-Malmaison bei Paris.

Eine gute Ergänzung bietet der Schüleraustausch des Regierungspräsidiums, das dreimonatige Programm Brigitte Sauzay und das sechsmonatige Programm Voltaire.

DELF

Das DELF (Diplôme d’Études en langue française) ist ein international anerkanntes Sprachdiplom, das vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird. Jedes Jahr haben deutsche Schüler die Möglichkeit, die DELF-Prüfung in den Niveaustufen A1 bis B2 an ihrer Schule zu absolvieren und ein Zertifikat zu erwerben, das ihre Kenntnisse und sprachlichen Kompetenzen im Französischen offiziell bescheinigt. Dies kann beispielsweise bei der Bewerbung um Studien- und Praktikumsplätze sowie Berufe, bei denen Französischkenntnisse erforderlich sind, hilfreich sein.

Seit 2013 ist unsere Schule offizieller DELF-Partner des Institut Français. Die Klassen 8 und 9 bereiten wir in den DELF-AGs auf die Prüfungen vor.

Im Schuljahr 2013/14 haben 27 Schülerinnen in den Niveaustufen A1, A2 und B1 an den Prüfungen teilgenommen, alle erfolgreich. Félicitations!

 

Die Fachschaft für Französisch

 

 

 

   [Gästebuch]     [Kontakt]    [Impressum]   [zurück zu Startseite]